Frau beim Laufen Warum ist laufen so gesund

Warum ist laufen so gesund?

Hier sind Gründe, warum Sie sich ins Laufen verlieben werden, wenn Sie ihm eine Chance geben. Innerhalb einer Minute atmest du schwer, innerhalb von fünf fangen die Muskeln an, dich anzuschreien, und nach zehn haben sich viele Leute davon überzeugt, dass sie sich nicht mehr die Mühe machen werden, wieder zu laufen.

 

 

Geht man es am Anfang jedoch ruhig an und setzt sich keinen Druck auf, schnell zu laufen, wird es nicht lange dauern, bis seine Reize deutlich werden. Es ist ratsam, es am Anfang langsam angehen zu lassen, egal für welche Sportart Sie sich entscheiden, aber es ist besonders wichtig beim Laufen. Das liegt daran, dass Laufen anfangs eine absolute Pflicht sein kann.

 

 

Laufen baut allgemeine Kraft auf

 

Das Laufen auf unebenen Oberflächen zwingt Sie dazu, Ihre stabilisierenden Muskeln zu verwenden, wie Ihre Gesäßmuskulatur, Ihre Bauchmuskeln und Ihren Rücken. Diese Muskeln sind dafür verantwortlich, Sie im Gleichgewicht und stabil zu halten. Wenn Sie also auf unebenem Gelände laufen, müssen dieselben Muskeln noch härter arbeiten, um Ihnen zu helfen, Ihre Form zu halten. Vor oder nach dem laufen essen?

 

 

Entgegen der landläufigen Meinung ist das Heben von Gewichten nicht der einzige Weg, um Kraft zu trainieren und Muskeln aufzubauen, Laufen kann dasselbe bewirken. Das Laufen auf Hügeln oder in schwierigem Gelände ist eine großartige Möglichkeit, Ihren gesamten Körper zu stärken. Wir sagen nicht, dass Laufen Ihr Krafttraining oder Gewichtheben ersetzen sollte, da beides Hand in Hand geht.

 

 

Deine Muskeln arbeiten härter, wenn du eine Steigung erklimmst, aber wenn du stärker wirst, werden sich diese Steigungen ein bisschen leichter anfühlen.Bergsprints zu machen oder eine Strecke mit Hügeln zu laufen, ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Gesamtkraft aufzubauen, insbesondere in Ihren Beinen. Wie baut man einen Fitness-Blog richtig auf?

 

Sie sind mental entspannt

 

Laufen hilft auch bei Angststörungen und Panikattacken. Wissenschaftler verwendeten den Kohlendioxid-Challenge-Test, um den Zusammenhang zwischen Angstempfindlichkeit und körperlicher Aktivität zu bestimmen. Sie fanden heraus, dass körperlich aktivere Menschen in Angstsituationen weniger wahrscheinlich in Panik gerieten, selbst wenn sie Angstsensitivität hatten.

 

 

Laufen bereitet Sie darauf vor, den täglichen Stress und die Herausforderungen zu bewältigen, ohne in Panik zu geraten. Das macht Laufen zur einfachsten und gesündesten Art, sich vom Alltag zu befreien. Sie werden aufhören zu viel nachzudenken und sich entspannter fühlen. Dies liegt daran, dass Laufen die Aktivität im frontalen Kortex sofort reduzieren kann.

 

 

Sie fanden heraus, dass körperlich aktivere Menschen in Angstsituationen weniger wahrscheinlich in Panik gerieten, selbst wenn sie Angstempfindlichkeit hatten. Wissenschaftler haben den Kohlendioxid-Challenge-Test verwendet, um den Zusammenhang zwischen Angstempfindlichkeit und körperlicher Aktivität zu bestimmen. Traumfigur erreichen – so gelingt es!

 

Steigerung der kognitiven Leistung

 

Ein harter Lauf erhöht die Konzentration eines aus dem Gehirn stammenden Proteins im Körper, von dem angenommen wird, dass es bei der Entscheidungsfindung, dem höheren Denken und Lernen hilft. Herz-Kreislauf-Training kann neue Gehirnzellen bilden und die allgemeine Gehirnleistung verbessern.

 

Laufen verbessert Ihre Gesundheit

 

Bewegung, kombiniert mit der Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts, ist eine der besten Möglichkeiten, Ihren Blutdruck auf natürliche Weise zu senken, wenn er über dem Normalwert liegt.

 

 

Einer der größten Vorteile des Laufens ist, dass es gut für die Gesundheit ist. Laufen ist eine hervorragende Möglichkeit, das Herz zu stärken und den effizienten Blut- und Sauerstofffluss im ganzen Körper sicherzustellen, was dazu beiträgt, das Risiko eines Herzinfarkts und der Gesamtmortalität zu verringern.

 

 

Das Einbeziehen von Laufen in Ihre Fitnessroutine kann auch Ihr Immunsystem stärken, sodass Ihr Körper Keime effektiver und effizienter abwehren kann. Laufen und andere Belastungsübungen erhöhen auch die Knochendichte und wehren Osteoporose. Laufen kann auch helfen, es in Schach zu halten, wenn Sie einen hohen Cholesterinspiegel haben.

 

Ein ruhigerer Geisteszustand

 

Egal, ob Sie auf einem Laufband, einer Bahn, einem Pfad oder einem Bürgersteig hüpfen, Ihren Körper in Bewegung zu bringen, ist eine gesunde Art, schwierige Zeiten zu bewältigen. Die Chemikalien, die während und nach dem Laufen freigesetzt werden, können Menschen mit Angstzuständen helfen, sich ruhiger zu fühlen. Wie sinnvoll ist Yoga für Jogger?

 

Was mit Ihrem Körper während des Joggens passiert

 

Und obwohl Endorphine dazu beitragen, Muskelschmerzen vorzubeugen, ist es unwahrscheinlich, dass Endorphine im Blut zu einem euphorischen Gefühl oder überhaupt zu einer Stimmungsänderung beitragen. Die Forschung zeigt, dass Endorphine die Blut-Hirn-Schranke nicht passieren.

 

Wenn Sie mit dem Laufen beginnen, durchläuft Ihr Körper einen Übergang. Ihre Atmung kann schwer werden, und Sie werden möglicherweise bemerken, dass sich Ihr Puls beschleunigt, wenn das Herz stärker pumpt, um sauerstoffreiches Blut zu Ihren Muskeln und Ihrem Gehirn zu transportieren.

 

Umfragen haben jedoch gezeigt, dass ein Runner’s High eher selten vorkommt, da die Mehrheit der Athleten es nie erlebt. In der Tat fühlen sich viele Langstreckenläufer am Ende eines langen Rennens nur erschöpft oder sogar übel, nicht glücklich.

 

Wenn Sie Ihren Schritt machen, setzt Ihr Körper Hormone frei, die Endorphine genannt werden. Die Populärkultur identifiziert diese als die Chemikalien hinter dem Runner’s High, einem kurz anhaltenden, zutiefst euphorischen Zustand nach intensivem Training.

 

Dieses entspannte Gefühl nach dem Laufen kann stattdessen auf Endocannabinoide zurückzuführen sein, biochemische Substanzen, die Cannabis ähneln, aber natürlich vom Körper produziert werden.

 

Laufsport ist gut für die Haut

 

Der beruhigende Einfluss des Laufens kann helfen, die Haut zu verbessern, und es stärkt auch das Selbstvertrauen, das bei langanhaltenden Hauterkrankungen oft gering sein kann. Hautunreinheiten flammen oft bei hohem Stresslevel auf.

 

Joggen hilft Ihnen, ein gesundes Gewicht zu halten

 

Joggen verbrennt beispielsweise mehr Kalorien als Gehen. Je nach Gewicht, Tempo und Erfahrungsniveau kann Joggen Ihnen also helfen, Gewicht zu verlieren oder Ihr aktuelles Gewicht zu halten. Cardio eignet sich hervorragend für die anfängliche Gewichtsabnahme, da es so viele Muskeln gleichzeitig beansprucht, dass es Ihren Energiebedarf und folglich Ihre Kalorienverbrennung erhöht.

 

Laufen bietet Motivationsziele für Ihr Training

 

Beim Laufen können Sie diese jedoch vergessen und sich stattdessen klare Ziele setzen, wie z. B. 3 km ohne Unterbrechung zu laufen oder sich anzumelden und sich auf einen Halb- oder Vollmarathon vorzubereiten. Oder wenn Sie ein erfahrener Läufer sind, können Sie daran arbeiten, Ihre Bestzeiten zu verbessern.

 

Während Sie diese genauen Ziele erreichen, werden Sie feststellen, dass Dinge wie Gewichtsabnahme von selbst kommen. Allzu oft haben Menschen bewundernswerte, aber vage Ziele vor Augen, wenn sie mit dem Training beginnen, wie zum Beispiel abnehmen oder fitter werden, was schlechte Motivatoren sind, wenn Sie keine schnellen Ergebnisse sehen.

 

Laufen kann beim Lernen helfen

 

 

Laufen stimuliert das Wachstum von frischer grauer Substanz im Gehirn. Was bedeutet es für Sie? Für die Schüler bedeutet das bessere Noten. Für Berufstätige bedeutet dies mehr Chancen auf Beförderungen und Möglichkeiten. Für Unternehmen und Unternehmer bedeutet es Gewinne.

 

Nur ein Monat Laufen führt zu Tausenden neuer Gehirnzellen. Das bedeutet, dass Sie neue Dinge viel schneller und einfacher lernen werden. Nicht zu vergessen, dass Sie konzentrierter und wacher sind. Sie passen sich Veränderungen an und gehen effizienter mit neuen Herausforderungen um.

 

Sie können neue Leute kennenlernen

 

Sie können sich Ziele setzen und diese gemeinsam erreichen. Darüber hinaus ist es eine großartige Möglichkeit, einen regelmäßigen Laufpartner oder eine Laufgruppe zu haben, um motiviert zu bleiben. Sichereres Training, gesteigerte Motivation, verbesserte Leistung, weniger Langeweile und ein Gemeinschaftsgefühl sind nur einige der Vorteile, die das Laufen in der Gruppe mit sich bringt.

 

Manche Läufer genießen die Ruhe und Einsamkeit des selbstständigen Laufens, andere sehen die Laufzeit als soziale Chance. Einige Läufer teilen auch Ratschläge und Motivation mit anderen Läufern in Online-Foren oder sozialen Medien.

 

Sie können andere Menschen treffen, die Ihre Leidenschaft für das Laufen teilen, einen Ort entdecken, an dem Sie Ihre Triumphe feiern können, und Hilfe finden, um alle Hindernisse zu überwinden, denen Sie in Ihrem Training begegnen könnten. Einen Laufpartner zu finden oder mit einer Gruppe zu laufen, ist eine großartige Möglichkeit, ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln.

 

Warum ist laufen so gesund? Fazit

 

Wenn Sie das nächste Mal Schwierigkeiten haben, für Ihren morgendlichen Lauf aufzustehen oder darüber nachdenken, das Fitnessstudio zu überspringen, denken Sie an alle Vorteile, die Sie genießen werden von Kopf bis Fuß.

 

Ein ausgeglichener Lauf kann die Kreativität bis zu zwei Stunden danach ankurbeln. Anstatt auf die leere Seite zu starren und darauf zu warten, dass eine außergewöhnliche Idee vom Himmel fällt, bringen Sie Ihre Beine in Bewegung und erfrischen Sie gleichzeitig Ihren Körper und Ihr Gehirn.

 

Freiwillige Bewegung ist das Beste, was man tun kann, um den kognitiven Verfall zu verlangsamen, der mit dem normalen Altern einhergeht. Indem Sie Laufen oder Joggen oder andere Aerobic-Übungen zu einem regelmäßigen Bestandteil Ihrer Routine machen, können Sie im Laufe der Zeit mehr als nur körperliche Fortschritte erzielen.

 

Weiterführende Literatur

 

Laufen

Joggen: So profitiert Ihre Gesundheit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.